Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten überwiegend bei Versicherungsagenturen, Versicherungsunternehmen oder Versicherungsmaklern im Innen- oder Außendienst. Die Tätigkeitsfelder erstrecken sich insbesondere auf die Vermittlung von Versicherungs- und Finanzdienstleistungen sowie die Kundenberatung und -betreuung.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen mit der Fachrichtung „Versicherung“ analysieren für die Erstellung von Versicherungsangeboten den Bedarf des Kunden und arbeiten geeignete Vertragsvorschläge aus. Im Rahmen der Kundenbetreuung werden u.a. bestehende Versicherungsverträge an sich ändernde Lebensumstände angepasst. Im Schadenfall führen Kaufleute für Versicherungen und Finanzen die Schaden- und Leistungsbearbeitung durch.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen mit der Fachrichtung „Finanzberatung“ beraten und betreuen Kunden zu Geld- und Vermögensanlagen und vermitteln Finanzdienstleistungen. 

Bildungsgangleitung

Herr OStR Gunnar Forneberg

Die Ausbildung dauert 3 Jahre (eine Verkürzung ist möglich).
Die Ausbildung kann wahlweise in der Fachrichtung „Versicherung“ bzw. der Fachrichtung „Finanzberatung“ absolviert werden. Beide Fachrichtungen werden an unserem Berufskolleg angeboten. Die Wahl der Fachrichtung führt erst im 3. Ausbildungsjahr zu unterschiedlichen Inhalten im Lernfeld 15 des berufsbezogenen Lernbereichs.
Der Unterricht findet an ein bis zwei Schultagen in der Woche statt.

Berufsbezogener Lernbereich

Geschäftsprozesse in Versicherungssparten (GPV)

Wirtschafts- und Sozialprozesse (WSP)

Finanz- und Agenturmanagement (FAM) 

Wirtschafts- und Sozialprozesse (WSP)

Schadenmanagement (SMF) (nur in der Fachrichtung „Versicherung“)

Finanzberatung (FB) (nur in der Fachrichtung „Finanzberatung“)

Fremdsprachliche Kommunikation/Englisch (E)

 

Differenzierungsbereich

Digitale Kompetenzen (DiKo)

E-Commerce

 

Berufsübergreifender Lernbereich

Deutsch / Kommunikation (D/K)

Religion 

Politik / Gesellschaftslehre (PK GE)

Berufsschulabschluss

Ihnen wird der Berufsschulabschluss zuerkannt, wenn die Leistungen am Ende des Bildungsganges den Anforderungen entsprechen.

 

Fachoberschulreife

Mit dem Berufsschulabschluss können Sie den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) erwerben, wenn sie eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 3,0 erreichen, die Berufsabschlussprüfung (IHK-Prüfung) bestanden haben und die für den mittleren Schulabschluss notwendigen Englischkenntnisse nachweisen (z.B. durch eine mindestens ausreichende Note im Fach Englisch auf dem Jahreszeugnis (in der Regel Klasse 10) der Sekundarstufe I). Wenn Sie neben den vorgenannten Bedingungen eine Berufsschulabschlussnote von mindestens 2,5 erreichen, erwerben Sie darüber hinaus die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Q-Vermerk).(Quelle: § 9 (4) Anlage A, APO BK)

 

Prüfungen bei der IHK

Ausbildungsordnung, Prüfungstermine (Zwischen- und Abschlussprüfung) sowie Ablauf der Kammerprüfungen finden Sie auf der Seite der IHK Siegen: https://www.ihk-siegen.de/

Zusatzqualifikation „Digitale Kompetenzen für Auszubildende zu Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen“

Die Zusatzqualifikation „Digitale Kompetenzen für Kaufleute für Versicherungen und Finanzen“ soll die Entwicklung digitaler Kompetenzen fördern, die für Tätigkeitsfelder in der Versicherungswirtschaft bedeutsam sind. Die Zusatzqualifikation wird im Rahmen des regulären Berufsschulunterrichts als Differenzierungsbereich angeboten und beinhaltet einen Zeitumfang von insgesamt 80 Unterrichtsstunden.

 

Zusatzqualifikation „Electronic Commerce“

Die Zusatzqualifikation Electronic Commerce kann als Modul 1 für die IHK-Fortbildung Electronic Commerce Manager angerechnet werden. Modul 1 (Umfang: 40 Unterrichtsstunden) wird in den regulären Berufsschulunterricht als Differenzierungsbereich integriert und muss mindestens mit ausreichend bestanden werden.

 

Modul 2 (Umfang: 40 Unterrichtsstunden) wird am Berufsbildungszentrum der IHK angeboten und muss auch mit mindestens ausreichend bestanden werden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://berufskolleg-wirtschaft.de/index.php/bildungsgaenge/electronic-commerce

 

Ausbildersprechtag

Der Ausbildersprechtag wird in der Regel einmal pro Schuljahr angeboten. <

 

Weitere Zusatzangebote:

KMK-Fremdsprachenzertifikat 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://berufskolleg-wirtschaft.de/index.php/internationale-ausrichtung/erwerb-intl-sprachzertifikate/kmk-fremdsprachen-zertifikat

Cambridge Business English Certificate 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://berufskolleg-wirtschaft.de/index.php/internationale-ausrichtung/erwerb-intl-sprachzertifikate/83-bildungsgaenge/455-cambridge-business-english-certificate

Europakauffrau /Europakaufmann

Weitere Informationen finden Sie hier: https://berufskolleg-wirtschaft.de/index.php/component/content/article/9-nicht-kategorisiert/100-europakaufmann

Asienkauffrau/Asienkaufmann – Schwerpunkt China 

Weitere Informationen finden Sie hier: https://berufskolleg-wirtschaft.de/index.php/component/content/article/89-internationale-ausrichtung/551-asienkaufmann