YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wirtschaftsgymnasium

Wenn Sie die Allgemeine Hochschulreife erwerben und gleichzeitig umfangreiche wirtschaftliche Kenntnisse erlangen möchten, dann sind Sie bei uns im Wirtschaftsgymnasium genau richtig.
Sie können anschließend, wie die Absolvent*innen anderer Gymnasien, alle Fächer uneingeschränkt an einer Universität studieren.
Außerdem verbessern Sie Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium.

Hier können Sie sich zum Probeunterricht anmelden.

Bildungsgangleitung

Frau OStR‘ Anja Eckhardt

Um das Wirtschaftsgymnasium besuchen zu können, benötigen Sie einen mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) und den Qualifikationsvermerk einer…

  • Hauptschule (aus Klasse 10B)
  • Realschule
  • Gesamtschule
  • oder einer Berufsfachschule.

Zudem können Schüler*innen mit der am Gymnasium erworbenen Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe das Wirtschaftsgymnasium besuchen.

Sie befinden sich bereits in der Sekundarstufe II und möchten gerne ins Wirtschaftsgymnasium wechseln?

Auch das ist unter Umständen möglich:

Interessent*innen mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife können, bei Beibehaltung des fachlichen Schwerpunktes (Wirtschaft und Verwaltung), direkt in die Jahrgangsstufe 12 einsteigen (z.B. aus einer Höheren Berufsfachschule/Handelsschule)

Liegt ein anderer fachlicher Schwerpunkt vor und/oder haben Sie die Fremdsprachenvoraussetzungen noch nicht erfüllt, kann eine Einschulung in die Jahrgangsstufe 11 nötig sein.

Sie sehen: Es gibt viele Wege, die Ihnen den Einstieg ins Wirtschaftsgymnasium ermöglichen. Lassen Sie sich gerne von uns beraten!

Das Anmeldeportal Schüler Online erreichst Du unter folgendem Link:

 

So vielfältig wie die Zugangsvoraussetzungen zum Besuch des Wirtschaftsgymnasiums sind, so vielfältig sind auch die Abschlüsse und Möglichkeiten, die mit dem Besuch dieses Bildungsgangs einhergehen.

Durchlaufen Sie das Wirtschaftsgymnasium erfolgreich, erwerben Sie am Ende der drei Jahre die Allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Darüber hinaus erwerben Sie aber auch wirtschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten, die Sie beim Besuch eines „klassischen“ Gymnasiums nicht in diesem Umfang erwerben würden. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass Sie bei uns den Leistungskurs Betriebswirtschaftslehre belegen müssen, zudem in weiteren Fächern mit wirtschaftlichen Schwerpunkten beschult werden (Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsgeografie usw.) und auch in den allgemeinbildenden Fächern wirtschaftliche Schwerpunkte gesetzt werden, bspw. in Mathematik.

Streben Sie also ein Studium oder eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich an, legen Sie mit dem Besuch des Wirtschaftsgymnasiums den optimalen Grundstein für Ihr Vorhaben.

Tipp: Lesen Sie bei „Perspektiven“ weiter.

Bereits nach der Jahrgangsstufe 11 erlangen Sie durch die reguläre Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 den in NRW und in weiteren Bundesländern anerkannten schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Der schulische Teil der Fachhochschulreife, den Sie frühestens nach Abschluss der Jahrgangsstufe 12 erlangen, wird in fast allen Bundesländern anerkannt.

Haben Sie das Wirtschaftsgymnasium erfolgreich abgeschlossen, eröffnen sich dadurch viele Möglichkeiten für Sie. So können Sie, wie die Absolventen anderer Gymnasien, uneingeschränkt an einer Universität studieren.

Sollten Sie sich für kaufmännische Studiengänge interessieren, können Ihnen zudem die Vorkenntnisse und Fähigkeiten dabei helfen, um im Studium leichter Fuß zu fassen, da Sie bereits fundiertes Wissen und Verständnis für einige Studieninhalte mitbringen.

Darüber hinaus verbessern Sie aber auch Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz oder ein Duales Studium, da Sie im kaufmännischen Bereich bereits Fachkompetenzen mitbringen. Diese werden Ihnen auch beim Einstieg in das Berufsleben und im Unterricht in der Berufsschule nützlich sein. Zudem hat die Erfahrung gezeigt, dass deshalb einige Unternehmen sehr gern Lernende ausbilden, die das Wirtschaftsgymnasium besucht haben.

Des Weiteren ist es nicht unüblich, dass jene Absolvent*innen ihre Ausbildungsdauer um ein halbes oder ein ganzes Jahr verkürzen können, die das Wirtschaftsgymnasium besucht haben.

Sie haben in der Unterstufe (Jahrgangsstufe 11) ca. 34 Unterrichtsstunden á 45 Minuten. In den Jahrgangsstufen 12 und 13 hängt die Stundenanzahl und die Ausgestaltung Ihres Stundenplans davon ab, welche Kurse Sie wählen.

Es gibt einige Fächer, die Sie belegen müssen, andere können Sie an- oder abwählen, zu weiteren müssen Sie ab der Jahrgangsstufe 12 entscheiden, welche Sie als Leistungs- oder Grundkurse belegen wollen. Dazu werden Sie aber intensiv beraten und wir unterstützen Sie dabei, die für Sie besten Fächer zu wählen.

Anbei eine kleine Übersicht zu Fächern, in denen Sie beschult werden:

  • Betriebswirtschaftslehre (Leistungskurs von Beginn an)
  • Volkswirtschaftslehre (Pflichtfach ab der 11)
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte (Pflichtfach; Besonderheit: auch bilingual (auf Englisch) möglich.)
  • Wirtschaftsinformatik (Pflichtfach ab der 11)
  • Mathematik, Deutsch und Englisch (Pflichtfächer ab der 11; eines davon wählen Sie ab Jahrgangsstufe 12 als Leistungskursfach. Die anderen beiden sind dann Grundkursfächer.)
  • Spanisch (Pflichtkurs ab der Jahrgangsstufe 11, diejenigen, die die Fremdsprachenbindung in der Sek I erfüllt haben, können ab der Jahrgangsstufe 12 ein anderes Fach wählen.)
  • Wirtschaftsgeografie, Literatur oder Wirtschaftsrecht (Können von Ihnen ab Jahrgangsstufe 12 gewählt werden.)
  • Physik oder Chemie (Eines von beiden wählen Sie zu Beginn der Jahrgangstufe 11.)
  • Sport 

Um Sie bei der beruflichen Orientierung bestmöglich zu unterstützen, absolvieren Sie am Ende der Jahrgangsstufe 12 ein duales Orientierungspraktikum. Sie absolvieren davon eine Woche an der Universität Siegen und bekommen somit die Möglichkeit, das Studienangebot kennenzulernen und einen Eindruck vom Studium zu erhalten. Anschließend machen Sie mindestens eine Woche ein Praktikum in einem Betrieb Ihrer Wahl. Sie können das Praktikum im In- oder Ausland absolvieren.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Zusatzzertifikate zu erwerben, die für Ihren beruflichen Werdegang hilfreich sein können.


Zusatzqualifikation

CertiLingua (Mehrsprachige, europäische und internationale Kompetenzen.)
KMK Zertifikat (Englisch, Spanisch, Französisch; unterschiedliche Niveaustufen, kostenlos)

Link zu den Zusatzqualifikationen