Mit SAP digitales Konzept ergänzt

Erstellt am Donnerstag, 30. April 2020

Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung bindet SAP-Module in Unterricht ein

Siegen. Als eine der ersten Schulen des Regierungsbezirks Arnsberg bietet das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung SAP4school an und erweitert damit das digitale Lehrangebot. In verschiedenen Modulen werden die Schülerinnen und Schüler an SAP herangeführt. Für Timo Otto ein guter Rundumblick. Der angehende Industriekaufmann arbeitet bei einer heimischen Brauerei und nutzt SAP auch im Ausbildungsbetrieb. „Bei uns arbeiten alle Abteilungen damit.“

Die behandelten Module decken das Anlegen der Kunden, die Bearbeitung eingehender Anfragen und Bestellungen im Vertrieb mit den dazugehörigen Buchungen ab. Weitere Module befassen sich mit der Beschaffung von Rohstoffen und Materialien bis hin zu Personalplanungen. Die gesamte Wertschöpfungskette moderner Unternehmen kann so praxisnah dargestellt werden. Für Fachlehrerin Gabriela Zenker eine sinnvolle Ergänzung des Lehrangebots: „Mit SAP  können wir theoretische Schulthemen in einen praxisnahen Kontext bringen.“

Für die Module A1 (Kennenlernen des Unternehmens), A2 (Stammdatenpflege und -neuanlage) sowie A4 (Vertrieb) erhielten die angehenden Industriekaufleute ein Zertifikat.

SAP

Die Grundlagenmodule sind geschafft. Fachlehrerin Gabriela Zenker überreichte die Zertifikate an die angehenden Industriekaufleute. Das Foto entstand vor den Corona-Beschränkungen. Foto: Berufskolleg.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews