In 15 Minuten zum Traumberuf

Erstellt am Donnerstag, 05. März 2020

Speed-Dating zwischen Ausbildungsbetrieben und Bewerbern am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung

Siegen. Für Asif Mahmood hat es sich gelohnt. Als er vor zwei Jahren als Schüler des höheren Handels am Speed-Dating teilnahm, hat er überzeugt. Nach einem zweiwöchigen Praktikum bekam er einen Ausbildungsvertrag bei der Leopold Schäfer GmbH zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung und ist nun als Unternehmensbotschafter dabei.

Für Betriebe wird es immer schwieriger geeignete Auszubildende zu finden. Zeit, um neue Wege zu gehen. Zum dritten Mal bot das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung, unter Mitwirkung der Bundesagentur für Arbeit, Betrieben und potentiellen Bewerbern eine ungewöhnliche Plattform, um sich kennenzulernen. Per Speed-Dating konnten sich Betriebe und Schüler schnell und unbürokratisch ohne aufwändiges Auswahlverfahren näherkommen: In 15-minütigen Gesprächen einen ersten wichtigen Eindruck gewinnen, ob das Gegenüber passt und gegebenenfalls den Start für eine gemeinsame berufliche Zukunft legen.

Das Azubi-Speed-Dating bietet Unternehmen die Chance, die Potenzialträger der Ausbildung für das  kommende Ausbildungsjahr kennenzulernen und für ihr Unternehmen zu gewinnen. Gleichzeitig können sich Bewerber frühzeitig ihren Ausbildungs- oder Praktikumsplatz sichern.

Jens Pukropski, Personalleiter bei Steuber Elektrotechnik, weiß, dass es im gewerblichen-technischen Bereich nicht so viele Bewerbungen gibt. Über das Speed-Dating hat er letztes Jahr drei Auszubildende gefunden.

 Speed1a

 

Bildzeile: Nur wenige Minuten hatten Bewerber und Ausbildungsbetrieb, um sich kennenzulernen. Beim Speed-Dating steht der Mensch im Vordergrund, nicht so sehr die Noten. Foto: Berufskolleg.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews