Nachrichten der Schule

Europa als friedensstiftende Idee

Erstellt am Dienstag, 10. Mai 2022

Europaschule Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung feiert den Europatag

Siegen. Vor über 70 Jahren hielt Robert Schuman, der damalige französische Außenminister, eine Rede, in der er seine Vision einer neuen Art der politischen Zusammenarbeit in Europa vorstellte – sein Vorschlag gilt als Grundstein der Europäischen Union. Zur Erinnerung dieser friedensstiftenden Idee wird im Mai der Europatag gefeiert, auch am Berufskolleg. Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung hat sich seit vielen Jahren der europäischen Idee verpflichtet und führt seit 2011 die begehrte Auszeichnung „Europaschule in NRW“.

Für Patrick Helle, den Koordinator der Europaschule, ist der Europatag etwas Besonderes: „Wir wollen an solch einem Tag den Schüler*innen die Gelegenheit geben, sich über den Unterricht hinaus intensiv mit europäischen Themen zu beschäftigen.“

Unter dem Thema „Storys of Europe – Zeig mir dein Europa”, welches die europäische Idee von Frieden und Einheit unterstreichen sollte, konnten die Schüler*innen an einem Workshop von Planspiel Berlin, an Veranstaltungen zu den Themen Fair Fashion, Rassismus und Diskriminierung teilnehmen oder sich bei der IHK über Auslandspraktika informieren. Gefördert wurde der Europatag mit 2000 Euro durch das Ministerium für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien.

Als bisher einzige Schule im Kreis Siegen-Wittgenstein darf sich das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung seit 2011 mit dem Titel „Europaschule in NRW“ schmücken. Um das begehrte Gütesiegel „Europaschule in NRW“ zu erlangen, musste sich das Berufskolleg einem strengen Zertifizierungsverfahren unterziehen. Alle 5 Jahre werden die anspruchsvollen Kriterien in einem Rezertifizierungsverfahren erneut überprüft. Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung hat dies zum dritten Mal geschafft.

Europatag 2022

Bildzeile: Mit einer Modenschau zu fairer Mode war der Weltladen aus Hofheim zu Gast. Schülerin Hasina Stadler setzte die faire Mode in Szene. Foto: Berufskolleg.

 

Europatag2 2022

Bildzeile: Schüler*innen des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung visualisierten ihre Vorstellung von Europa und europäischen Werten in einem Spray-Workshop mit dem Graffiti-Künstler Julian Irlich auf Leinwänden. Foto: Berufskolleg.

Suche Frieden und jage ihm nach

Erstellt am Freitag, 08. April 2022

Schüler*innen basteln Friedenstauben als Zeichen für Frieden

190 Friedenstauben sind entstanden und hängen als Symbol des Friedens im Eingangsbereich des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung. Initiiert durch die Schulseelsorgerin Inga Riedemann bastelten Schüler*innen in der Mittagspause. „Es ist für uns als Schulgemeinschaft wichtig, ein Zeichen der Gemeinschaft zu setzen, damit aus der empfundenen Ohnmacht wieder Handlungsfähigkeit entsteht“, so Riedemann.

Friedenstauben k 2022

Friedenstauben2 k 2022

Raubritter 2.0 - Schüler*innen bitten Lehrkräfte zur Kasse

Erstellt am Freitag, 08. April 2022

Wilde Gestalten warteten am frühen Morgen auf die Lehrkräfte des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung. Der Abiturjahrgang des Wirtschaftsgymnasiums versperrte in der Mottowoche die Zufahrt zum Lehrkräfteparkplatz. Durchfahrt gab es nur gegen einen Obulus für die Abifeier.

Abi Mottowochen k 2022

Abi Mottowochen k 2022

Schluss mit der Wegwerfmode

Erstellt am Freitag, 01. April 2022

Bewegender Vortrag zu Fast Fashion am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung

Siegen. Über 5 Milliarden Kleidungsstücke bewahren die Deutschen in ihren Kleiderschränken auf, über 60 Kleidungsstücke kauft der Durchschnittsdeutsche pro Jahr. Viele davon werden nie oder kaum getragen. Frank Herrmann, Buchautor und Nachhaltigkeitsexperte, war am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung mit einem bewegenden Vortrag zum Thema Fast Fashion zu Gast.

„Im Durchschnitt kauft eine Person 60% mehr Kleidungsstücke pro Jahr und behält sie halb so lange wie noch vor 15 Jahren“, so eine Botschaft Herrmanns. Möglich wird dies durch immer kurzlebigere Kollektionen und geringe Produktionskosten. Verbunden sind damit aber auch häufig menschenunwürdige Arbeitsbedingungen, Zwangsarbeit und eine hohe Umweltbelastung durch die Produktion. Das Umsatzwachstum ist besonders im Onlinehandel ungebrochen, bei Schuhen und Kleidung gehen dann aber 50% der Pakete wieder zurück an den Absender. Herrmann hatte aber auch Lösungen im Gepäck, die jeder umsetzen kann: biofaire Kleidung oder second hand nutzen oder einfach weniger und bewusster kaufen.

Die Aula des Berufskollegs war ungewohnt still, obwohl sie vollbesetzt war. Das Gemeinschaftsprojekt der Fairtrade-Stadt Siegen und dem Berufskolleg, das im letzten Jahr als Fairtrade-School ausgezeichnet wurde, war sicherlich ein Denkanstoß.

2022 Fast Fashion Herrmann

Frank Herrmann ist ein Fachmann, wenn es um Fast Fashion geht. Er war mit einem bewegenden Vortrag am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung zu Gast. Foto: Schule.

Gesundheit ist jungen Menschen wichtig

Erstellt am Dienstag, 22. März 2022

Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung veranstaltet pädagogischen Tag zur Suchtprävention – Teilnahme an Modellprojekt SPecht

Siegen. Nikotin und Alkohol führen die Liste der gefährlichsten Drogen an, allein durch Tabakkonsum sterben 120.000 Menschen pro Jahr. Um das Konsumverhalten der Berufskollegschüler*innen zu erforschen, fand im Vorfeld des pädagogischen Tages eine Befragung statt. Die Umfrage ergab, dass es in der Altersklasse der Schüler*innen einen hohen Anteil an Gelegenheitskonsument*innen gibt. Für Gerd Rakete von der g!inko Stiftung für Prävention eine interessante Gruppe für Frühintervention.

Für die Lehrkräfte des Berufskollegs standen verschiedene Workshops zu den Problembereichen Alkohol, Nikotin und Cannabis zur Auswahl. Experten aus unterschiedlichen Präventionsstellen des Landes NRW leiteten die Workshops. Einige Workshops waren als Multiplikatorenschulung aufgebaut, womit die Inhalte durch die Lehrkräfte in eigenen Workshops in die Arbeit mit den Schüler*innen einfließen können. Auf Wunsch der Schüler*innenvertretung wurde ein Workshop zur Mediensucht in Programm aufgenommen.

Auch der Inhalt dieses Workshops findet den Weg in den Unterricht.

Herr Rakete paedagogischer Tag 2022

„Wir haben eine besondere Verantwortung für die Gesundheit unserer Schüler*innen“, erklärte Schulleiter Bardo Nussbickel die Intension des pädagogischen Tages und ergänzte: „Wir sind die letzte Schulform vor dem Berufseinstieg, hier können wir noch Einfluss nehmen.“

Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung ist über den pädagogischen Tag hinaus bis 2024 Kooperationspartner für das Modellprojekt SPecht. Mit diesem Modellprojekt für berufsbildende Schulen soll der Einstieg in den riskanten Konsum/Missbrauch der Substanzen Tabak, Alkohol und Cannabis vermindert werden. Das Modellprojekt wird gefördert vom GKV-Bündnis Gesundheit, einer gemeinsamen Initiative der gesetzlichen Krankenkassen und der Unfallkasse NRW. Geleitet und koordiniert wird das Projekt von der Landesfachstelle für Prävention der Suchtkooperation NRW.

Dipl.-Psychologe Gerd Rakete von der g!nko-Stiftung leitete den pädagogischen Tag mit einem Fachvortrag ein. Foto: Berufskolleg.

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews