"First Lady" unterstützt Siegener Schule beim Kampf gegen Rassismus

WDR vom 25.09.2017

buedenbender siegen schule gegen rassismus 102 v gseapremiumxl

 

Die Ehefrau von Bundespräsident Steinmeier, Elke Büdenbender, ist am Montag (25.09.2017) ins Siegerland zurückgekehrt. Sie unterstützt ein Siegener Berufskolleg beim Kampf gegen Rassismus - und zwar als Patin für die Initiative "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage". Das Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung trägt jetzt diesen Titel.

Rückkehr zu den alten Wurzeln

Büdenbender, die aus Netphen-Salchendorf im Siegerland stammt, hat das Kolleg selbst früher besucht. Sie zeigte sich beeindruckt, wie sich die Schüler untereinander für Toleranz einsetzen: "Ich habe den Eindruck, dass für sie eine richtige Herzenssache ist, die Schule ohne Rassismus auch zu leben. Das finde ich ganz großartig."

 buedenbender siegen schule gegen rassismus 100 v gseapremiumxl

 

Am Berufskolleg lernen Schüler aus 55 Nationen. In Südwestfalen sind rund 60 Schulen Teil des Netzwerks gegen Rassismus.

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews